Blog

Mallorca mal 365 macht weiter!

Danke!
Christof Link

Christof Link

Liebe Freunde von Mallorca mal 365,

mein Name ist Christof, ich bin der Gründer und Betreiber von Mallorca mal 365 und ich möchte Euch heute über die aktuelle Situation von Mm365 während der Covid-19-Pandemie informieren.

Vielleicht vorab noch ein paar Infos zu mir: ich bin 55 Jahre alt (das Foto ist schon älter 😉 ) und lebe mit meiner Frau und vier Kindern in der Schmuck- und Goldstadt Pforzheim am Rande des schönen Schwarzwalds. Alle sechs sind wir große Mallorcafreunde und verbringen seit fast 20 Jahren regelmäßig unsere Urlaube auf der Insel. Beruflich bin ich im Internet zuhause. Webdesign, Social-Media und Content-Management waren bisher meine Schwerpunkte.

Fans der ersten Stunde wissen, dass Mm365 ein Ein-Mann-Betrieb ist. Ich mag es nicht so im Vordergrund zu stehen, deswegen habe ich die Öffentlichkeit bisher gescheut und mich weitgehend im Hintergrund gehalten.

Am 1. Januar 2010 habe ich Mm365 als privaten Blog ins Leben gerufen und 10 Jahre und 3.774 Foto-Kalenderblätter (Stand 01.05.2020) später arbeite ich immer noch solo an diesem Projekt. Das stimmt natürlich nicht ganz, denn zum einen hat mir meine Familie stets bei dieser zu Beginn eher verrückten Idee den Rücken freigehalten, auch wenn ich manches Mal viel Zeit damit verbracht habe. Zum anderen hatte und habe ich von Anfang an Eure Unterstützung als treue Fans und Freunde von Mm365 an meiner Seite. Dafür ein großes Dankeschön an meine Familie und an Euch alle!

Mallorca-Webseiten gab es bereits 2010 wie Sand am Meer, doch keine war so richtig wie ich es mir vorgestellt habe. Fast überall waren die Internetauftritte zur Insel von vielen Werbebannern und wenig Inhalt geprägt. Das Klischee „Ballermann“ hat, wie heute noch immer und zusätzlich sind die TV-Auswanderer dazugekommen, das Bild der breiten Öffentlichkeit von Mallorca bestimmt. Das wollte ich mit Mm365 ganz anders machen und habe darum mit viel Inselliebe und Idealismus einfach losgelegt.

An dieser Stelle muss ich aber leider zugeben, dass es mir in 10 Jahren eigentlich nicht annähernd gelungen ist, mein Vorhaben, die Insel mit allen ihren Facetten auf Mm365 darzustellen, umzusetzen. Das liegt im Wesentlichen daran, dass Mm365 von damals bis heute nur nebenher von mir betrieben werden konnte. Zunächst lief die Seite als privater Blog neben meiner Arbeit als fest angestellter Webdesigner, später kam meine Tätigkeit als freier Social-Media-Spezialist dazu.

Trotzdem gab es neben den täglichen Kalenderblättern regelmäßig Infos, Tipps und Interessantes rund um die Insel. Gewinnspiele, Quiz und Wettbewerbe wie „Mallorca – Foto des Jahres“ kamen von Anfang an gut an und sind heute noch sehr beliebt. Mm365 fand viele Freunde und mit steigendem Erfolg, insbesondere in den Sozialen Netzwerken, kamen 2012 die ersten Kooperationsanfragen. Bis heute habe ich die meisten davon abgelehnt. Doch was zunächst als persönliches Portal, mit den täglichen Kalenderblättern fast wie ein Fototagebuch, gestartet ist, wurde mit der Zeit eine spannende Möglichkeit, interessante Angebote rund um Mallorca einer einzigartigen Zielgruppe zu präsentieren: Mallorcaliebhabern wie Ihr es seid!

Oberste Richtline war dabei immer die Qualität der Produkte und die Seriosität der Anbieter, so dass der Übergang von der rein privaten zur kommerziellen Webseite auch bei Euch Anerkennung fand und positiv aufgenommen wurde. Mm365 wurde zum Austauschportal mit Tipps unter Freunden und Gleichgesinnten. Eigentlich kann man sagen, dass Mm365 schon früh eine der ersten Influencer-Seiten zur Insel war, lange bevor Influencer zum Modewort wurde. Heute hat Mm365 auf Facebook, Instagram und Twitter über 83.000 echte Fans und gehört damit in den Social-Media-Netzwerken zu den größten und beliebtesten Mallorca-Seiten im deutschsprachigen Raum.

Die Einnahmen der Seite waren allerdings nie so hoch, dass man alleine davon eine Familie hätte ernähren können. Aber parallel zum Erfolg von Mm365 kamen die ersten Anfragen, ob ich nicht auch für andere Facebookseiten das Content-Management übernehmen könnte. So begann ich mich rund um den Schwerpunkt Mallorca als freier Social-Media-Manager zu spezialisieren. Seit 2012 war ich für zahlreiche Reiseunternehmen und Mallorcamedien über viele Jahre hinweg als Content Manager, Texter, Berater und Online Redakteur tätig und habe mir so ein zweites Standbein neben Mm365 aufgebaut. Das war gut für das Familieneinkommen, jedoch schlecht für neue Inhalte auf Mm65, für die weiterhin zu wenig Zeit blieb.

Ende März 2020 sind in Folge der Covid-19-Pandemie innerhalb von wenigen Tagen nun beide von mir aufgebaute, finanzielle Standbeine komplett weggebrochen. Bis auf eine Partnerschaft wurden alle Kooperationen mit Mm365 auf unabsehbare Zeit eingefroren. Auch meine Aufträge als freier Social-Media-Manager kamen komplett aus der Tourismusbranche und wurden deswegen „bis auf weiteres“ ausgesetzt.

Für mich ist das alles dennoch kein Grund zu jammern. Mm365 ist keinesfalls „systemrelevant“ und viele andere hat es noch härter getroffen. Auch bin ich froh, dass Mm365 ein Ein-Mann-Betrieb geblieben ist und ich „nur“ die Verantwortung für die Familie mittragen muss. Trotzdem stellte sich die Frage wie es mit Mm365 weitergehen soll? Die Seite nach 10 Jahren einstellen? Nein, dazu ist sie mir zu sehr ans Herz gewachsen und ich habe Mm365 zu viel zu verdanken! Außerdem sehe ich die aktuelle Situation als Chance. Als Chance für uns alle als Gesellschaft sowieso, aber ebenso für die Tourismusinsel Mallorca und für Mm365. Es gilt neue Wege zu finden und zu gehen! Oder eben alte Wege endlich richtig zu Ende zu gehen. Das Anfang 2010 gesetzte Ziel, die Insel mit allen Facetten einem breiten Publikum zu zeigen, besteht weiter. Vielleicht bleibt jetzt endlich Zeit dazu, dass nicht nur so nebenher zu machen und Mm365 wirklich mit vielen tollen Inhalten zu füllen. Ideen dazu gibt es zahlreiche, z.B. zu einem neuartigen Reiseführer. Aber natürlich muss es am Ende auch das Ziel sein wieder irgendwie ein Einkommen für den Lebensunterhalt der Familie zu generieren. Wie das genau aussehen wird und sich beides verbinden lässt, kann ich noch nicht sagen.

In erster Linie hoffe ich zunächst weiter auf Euch und Eure unentgeltliche Unterstützung. Vielleicht sind aber hier ebenso neue Wege gefragt? Einige Blogger und Influencer setzen bereits auf Mitgliedschaften über Plattformen wie Paypal oder Steady. Möglicherweise ist das in Zukunft auch ein Thema für Mm365. Ich weiß es wirklich noch nicht. Vorerst könnt Ihr Mm365 und mir am besten helfen, wenn Ihr die Seite einfach weiter so großartig wie bisher unterstützt. Schaut regelmäßig hier vorbei, liked und teilt die Beiträge auf Facebook und Instagram, erzählt Euren Freunden und anderen Inselliebhabern von Mm365. Die Community kann gerne noch größer werden und solange wir nicht wieder selbst auf unsere Lieblingsinsel reisen dürfen, können wir es wenigstens virtuell mit Fotos oder Videos hier auf Mm365 tun und so alle gemeinsam im Gedanken und mit unseren Erinnerungen auf Mallorca sein!

Danke und bleibt gesund!
Euer

Christof

Christof